» Welcome

Willkommen in der Welt des Ypiocaners

» Navigate

Startseite Über... Wortakrobatik Gästebuch Kontakt Archiv Abonnieren

» Credits

Design by:
Goddess ...und ein bissl von mir
Arbeit statt Geld

Aufmerksame Leser haben bestimmt mitbekommen, dass ich ja endlich einen Job habe und das schon seit 1,5 Monaten. Das ist löblich, toll und fantastisch.

Leider gibt es ein Nachteil: Ich habe kein Geld - trotz Arbeit.

Es hört sich verrückt an, aber um der Arbeitslosigkeit zu entkommen, muss ich auch noch Geld zahlen ohne Ende. Leidergottes musste ich ja nach München ziehen innerhalb von 25 Tagen. Das kostet und es kostet immernoch. Zuerst durfte ich mir 2000€ von wo auch immer herschnorren, nur um es dann für die Kaution, die erste Miete, die Miete für die alte Wohnung (scheiß 3 Monatskündigungsfrist), den Umzug an und für sich (auch wenn ich das Geld vom AA wiederbekam, war es nur ein Löcherstopfer), Monatskarte für München und und und. Das läbbert sich ohne auch nur ansatzweise ein Ende zu finden. Ach ja und dann gibt es ja noch die Abzockkantine: da werde ich mir noch überlegen, ob ich nun nur noch das billigste dort mampfen werde oder es gleich so beukottierte. Jetzt habe ich zu mitte des Monats nur noch läbbige 95€ auf dem Konto, von dem ich noch eine 155€-Telekomrechnung zahlen darf, WEIL die ficken Telekom Juli und August abgerechnet hat und zusätzlich noch eine "einmalige" Bereitstellungsgebühr für meine Ummeldung. Warum auch immer dies nicht im Service inbegriffen ist, da ich ja schon vorher bei der T-Kom war *hass*

Jetzt hab ich für 2 Wochen Nudeln gekauft, die ich mit verdünntem Ketchup essen werde, nur um etwas Geld zu sparen. Und wofür? Damit ich arbeiten kann? Sehr seltsam.

Ironischer Weise muss ich sagen, dass es mir mit HartzIV irgendwie besser ging als jetzt. Zumindest konnte ich immer alles zahlen und hatte am Ende sogar noch ein Paar Euros übrig. Es ist zum verrückt werden.

Spenden werden gerne angenommen.

16.8.08 14:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de